Der Krieger 2 / Held 2

Virabhadrasana 2

In dieser klassischen Yoga-Standposition zeigt die Fußspitze des vorderen Fußes zur kurzen Mattenkante und die Fußspitze des hinteren Fußes ist zur langen Mattenkante hin ausgerichtet (der hintere Fuß steht quer, der vordere längs). Das hintere Bein ist gestreckt, das vordere gebeugt, wobei der Winkel nicht kleiner als 90Grad sein sollte (solltest Du so tief kommen, dann vergrößere lieber die Schrittposition), wichtig ist, dass der Unterschenkel immer senkrecht steht und das gebeugte Knie nach vorne weist (Richtung Mitte des Fußes). Das Gewicht befindet sich mittig zwischen vorderem und hinterem Bein. Beide Beine sind sehr aktiv. Beide Fußsohlen sind gut geerdet.

Das Becken und der Oberkörper bleiben so gut es geht zur langen Mattenkante hin ausgerichtet, auch die Armlinie verläuft parallel zur Länge der Matte. Nur der Kopf ist zur kurzen vorderen Seite der Matte gedreht, also mit dem Blick über die Hand nach vorne.

In dieser Asana erdet man sich über die Füße und steht kraftvoll wie ein Krieger oder Held, der in seiner inneren Mitte ruht und fokussiert der Zukunft entgegensieht.
Man bleibt mehrere Atemzüge in der Position, fühlt die Stabilität der Beine, aber auch die Leichtigkeit, die sich dadurch für den Oberkörper ergeben kann.
Das Üben dieser Asana verleiht Selbstvertrauen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.