Energie und der Körper

Dein Körper besteht aus dem was physisch sichtbar, tastbar, messbar ist und aus Energie. Ein Energiefeld umgibt Dich und Energie fließt durch Dich. Diese ist teilweise auch messbar, aber teilweise nicht, denn es sind noch nicht alle nötigen Messgeräte erfunden. Das beste Messgerät ist allerdings das Körperempfinden, zumindest wenn es etwas geschult ist. Mal ganz simpel:

Wenn Du 20 Kniebeugen machst, fühlst Du Dich hinterher anders als vorher. Das lässt sich physikalisch und biologisch erklären, Deine Muskeln haben gearbeitet, Deine Temperatur ist gestiegen, Dein Herz-Kreislaufsystem ist in Schwung gekommen usw. Aber Du fühlst es auch einfach: Du hast eine andere Energie, nicht im Sinne von mehr oder weniger, sondern im Sinne einer anderen Qualität.

Ebenso kannst Du Durch verschiedene Atemtechniken in ein anderes Körpergefühl kommen. Im Yoga kennt man Techniken, die Dich eher beruhigen, die Dich klar und zentriert werden lassen oder Techniken, die Dich eher wach und fit machen. Du kannst also mit Deiner Atmung beeinflussen, ob Du Dich eher in eine „up“ oder eine „low“ Energie begibst (Im Yoga spricht man von aufsteigender oder absteigener Energie, den Vayus).

Ebenso ist es über Meditation möglich, in einen anderen Energiezustand zu kommen. Es ist medizinisch nachgewiesen, dass sich alle möglichen Körperfunktionen verändern, wenn mensch eine Weile lang etwas bestimmtes  denkt oder eben nicht denkt. Dass Gedanken und Imaginationen die Aktivität von Muskeln im Ruhezustand beeinflussen nutzen Spitzensportler für ihr Training. Denken verändert Deine Energie. Was Du denkst verändert auch Deinen Körper. Du kannst Energie in Deinem Körper an bestimmte Stellen lenken, denn Energie folgt der Aufmerksamkeit. Es ist ganz einfach, wenn Du Dich in einer entspannten Position eine Weile lang auf Deinen rechten Fuß konzentrierst und Dir vorstellst, dort hin Deinen Atem zu schicken oder einen Strim von Licht oder Lebensenergie (in der From in der Du sie Dir gut vorstellen kannst), dann fühlt sich Dein rechter Fuß nach einer Weile anders an als Dein linker.

Diese Energie ist nichts esoterisches, Du kannst sie einfach fühlen. Probier es mal 🙂

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.