Ich glaube an… Wiedergeburt

Ich glaube an Wiedergeburt. Weil es das einzige mir bekannte Konzept ist, dass mir alle Fragen schlüssig erklären kann. Als ich das erste Mal bei einer Person war, die das hat, was man in unserer Gesellschaft als übernatürliche Fähigkeiten bezeichnet, und was im spirituellen Bereich als „offen“, „hochsensibel“, oder „fühlig“ gilt, war es für mich, als säße vor mir jemand, der Zugriff auf sämtliche Informationen hat, die mich betreffen. Ich meine damit nicht die Art Wissen, welchen Beruf ich habe oder was meine Lieblingsfarbe ist, sondern ein tiefergehendes, strukturelles Wissen über mich als Charakter. In Filmen, die in der Zukunft spielen, gibt es häufig keine Computerbildschirme im Sinne von hardware sondern interaktiv nutzbare Projektionen im Raum, die Menschen schauen alle auf diese große Fläche bildlicher Information und können mit den Händen darin Informationen verschieben, hin- und her-wischen wie auf einem Toch-Screen, rein- und raus-zoomen, neue Informationsfelder öffenen usw. Ich hatte das Gefühl, mein Gegenüber sieht mich an und sieht gleichzeitig so ein Informationsfeld.

Ich war eher skeptisch in dieses Gespräch gegangen und gab mir Mühe, möglichst wenig Information preiszugeben, wenig zu sagen, ich wollte nicht hinterher das Gefühl haben, dass sie alles aus meinen Worten und Gesten „zwischen den Zeilen“ gelesen haben könnte. Aber der Redeschwall, den sie auf mich herunterregnen ließ, überzeugte mich vollkommen: Ich hörte mir quasi eine Charakterisierung meiner selbst an und fühlte mich durch und durch erkannt. Dabei kam es vor, dass sie wie selbstverständlich auf frühere Leben von mir Bezug nahm. Und in dem Moment passierte bei mir folgendes: Ohne mich an diese Begebenheit aus diesem anderen Leben erinnern zu können, verstand ich mit einem Schlag gleich mehrere Eigenschaften aus meinem jetzigen Leben als Folge der Erfahrungen aus diesem früheren leben, aus dem sie mir gerade eine Begebenheit genannt hatte. Es fügte sich wie Puzzlestücke alles zusammen, alles erschien plötzlich wie ein sinnvoller Zusammenhang. Und ich hatte das Gefühl, dieses Wissen schon gehabt zu haben und jetzt sozusagen daran erinnert zu werden, was ich schonmal wusste.

Das allein war schon überzeugend. Aber einige Tage später hatte ich ein Gespräch mit einer neuen Bekannten, die relativ schnell eine gute Freundin wurde, und die, wie sich herausstellte, auch höher-fühlige Fähigkeiten hat. Ich hatte ihr nichts von diesem Gesprächs-Inhalt erzählt aber sie sprach mich auf eine Begebenheit aus einem früheren Leben, und zwar auf genau jene Begebenheit, die bei mir dieses Wiedererkennungs-Gefühl und „alles macht Sinn“-Denken ausgelöst hatte. Sie konnte sich an diese Begebenheit erinnern, weil sie damals dabei war. Es passte alles was sie sagte zu dem was mir einige Tage vorher die andere Frau gesagt hatte. Und noch ein Puzzlestück kam dazu. Danach gab es für mich keine Zweifel mehr an vorherigen Leben und Wiedergeburt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.