Bewusstheit

Bewusstsein. Bewusst sein. Sich seiner selbst bewusst sein.

Es gibt verschiedene Grade oder Stufen davon. Man kann auch zwischen einem grundsätzlichen und einem aktuellen Bewusstseinszustand unterscheiden.

Wer grundsätzlich einen hohen Grad an  Bewusstsein hat, dessen System schwingt in einem höheren Frequenzbereich als das System von jemandem, der weniger bewusst ist. Man spricht auch davon, dass jemand hoch oder fein schwingt*, während jemand mit niedriger Schwingung „dichter“ ist. Personen, die sehr hoch schwingen, sind sich ihrer selbst als spirituelles Wesen bewusster als Personen, die sehr dicht sind. Jemandem, der hoch schwingt, fällt es leichter, seinen Bewusstseinszustand auf eine Frequenz anzuheben, in der er Zugang zu anderen Dimensionen oder zu einem höheren Wissen hat.

Wer meditiert, verändert seine Schwingung. Dies wäre ein Beispiel für einen aktuellen Bewusstseinszustand, der sich für jemanden mit grundätzlich hoher Schwingung höchstwahrscheinlich anders entfaltet als bei jemandem mit grundsätzlich niederigerer Schwingung. Jemand, der grundsätzlich niedrig schwingt, nimmt beim Meditieren erstmal Veränderungen wie einen ruhigen Atem wahr oder nach und nach ein zur-Ruhe-kommen der Gedanken. Jemand mit grundsätzlich hoher Schwingung kann sich beim Meditieren in den Bereich der Alpha-Wellen oder auch in den Tetha-Zustand versetzen, das bedeutet, er geht in eine Trance, in der er bei vollem Bewusstsein bleibt. Dies sind Zustände, in denen einige Menschen Erkenntnisse haben über das Sein, die Welt, das Leben, das eigene frühere Leben oder Zusammenhänge auf metaphysischer Ebene. Genau diese Einsichten ermöglichen der Person einen hohen Grad an Bewusstsein.

Auch geistige Heiler oder Energie-Heiler nutzen diese Bereiche von Bewusstsein.

Nicht für jeden ist diese Art hohes Bewusstsein erstrebenswert. Wer sich danach sehnt, aus der Tiefe seines Herzens, der macht sich auf den Weg. Wessen Seele sich für dieses Leben vorgenommen hat, in der Schwingung aufzusteigen, der beginnt die Suche. Eine Suche, an dessen Anfang man nicht weiß, was man sucht. Es ist ein Intresse an Philosophie oder an Yoga oder an bewusstem Leben in Form von ökologischem Denken oder sonstigem bewusstem Leben… und dann der Weg zu mehr und mehr Bewusstheit. Ein schöner Weg. Manchmal ein anstrengender Weg. Ein lohnender Weg.

 

 

*“höher“ schwingen bedeutet nicht im wertenden Sinne einer Hierarchie höher, sondern bezieht sich auf den tatsächlichen Bereich der Frequenz in der das Gehirn nachweislich vibriert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.