Viele Wege führen zu Dir

Die Wege nach Rom sind unzählbar. Genauso die Wege zur Erkenntnis. Für den einen ist Meditation ein Weg, für die anderen Yoga, aber viele Menschen sammeln ihre Erleuchtungsmomente und Selbsterkenntnisse auf ganz andere Weise, beim joggen, wandern, malen, musizieren, angeln, segeln… Oder über das Studium philosophischer Texte und deren Kontemplation.

Was bringt dich dir selbst näher? Was ermöglicht dir, einzutauchen in tiefere Ebenen des Seins, in Kontakt zu gehen mit deinem höheren Selbst?

Ebenso ist es mit den Wegen zu einem gesunden Leben: es gibt tausend Theorien dazu, was gesund ist. Das richtige Maß an Schlaf, die richtige Menge an Sport, eine gesunde work-life-Balance, gesunde Ernährung, auf die Organ-Uhr achten… und dann wieder tausend Theorien zur gesunden Ernährung: viel Vitamine, viel Gemüse, nicht zu viel Fett, nicht zu viel Fleisch. Milch meiden, Zucker meiden, Weizen meiden, Kaffee meiden. Glutenfrei, vegan, paleo, ayurvedisch…unendlich ist die Liste der Ratschläge. Wer einmal für sich selbst großen Erfolg mit dem Weglassen von X hatte oder mit der täglichen Einnahme von Z, predigt dies gerne allen die vorbei kommen als Heilmittel für und gegen alles.

Ich glaube jedoch, dass es nichts in dieser Form gibt, was für alle Menschen gleich gut funktioniert. Ich denke schon, dass es grundsätzliche Wahrheiten gibt (dass z.B. für niemanden ein Übermaß an X oder Z gesund ist, sei es Alkohol oder Zucker oder 22 Stunden Sport am Tag). Jedoch bin ich zutiefst überzeugt davon, dass wir Menschen komplex sind und Ernährung komplex ist und nicht für jeden das gleiche gleich wirkt.

Also finde heraus, was Dir gut tut. Wenn Dich die Apfeldiät anspricht, probier sie aus und beobachte den Effekt. Sei ehrlich zu Dir selbst: fühlst du dich gut wenn du eine Weile auf X verzichtest? Wie geht es Dir wenn du jeden Abend Heilerde zu Dir nimmst? Bist du fitter, hast du mehr Energie, schläfst du besser, lässt deine Allergie nach, hast du weniger Pickel, bessere Laune…wenn du WAS tust, isst, nicht tust, nicht isst?

3 Gedanken zu „Viele Wege führen zu Dir

  1. Liebe Angela,
    ich bin gerade rein zufällig auf deinen Block gestoßen und möchte dir in diesem Sinne fechtherzlich danken, dass du hier einen sehr schönen wertschätzenden und dankenden Block ins Leben gerufen hast. Von meiner Seite einen großen Respekt, dass es Mitmenschen gibt die sich intensiv mit diesem sehr interessanten Thema mit dem psychischen Aspekt des Menschen ausgiebig auseinander setzen. Man merkt als bewusster Leser so fort, dass diese Seite mit sehr viel Hingabe und Liebe zum Detail gestaltet wurden ist. Eben ein Denken und kreativen Gestalten zur Umsetzung dieser Ideen aus dem herzen heraus. In Wahrheit wie bereits schon erkannt, führen sehr viele Wege zur inneren Selbstwahrnehmung, vorausgesetzt man ist für viele interessante Themen offen , denn wer seinem Herzen folgt , findet immer irgend einen Weg zur inneren Erkenntnis verbunden mit der persönlichen inneren Zufriedenheit sowie der inneren Harmonie und Gleichgewicht.
    Schwingungen, Frequenzen hervorgebracht durch Farben, Töne und Klänge des lichtes begleiten mich persönlich schön sehr viele Jahre, da ich mich sehr intensiv mit der auditiven Wahrnehmung meines Kindes beschäftigt habe. Dabei geht es um den eigentlichen subjektiven unbewussten Mechanismus innerhalb der auditiven Wahrnehmung über das Gehör , wobei der Hörsinn der akribisch präziseste Sinn im Menschen bei der Verarbeitung von akustischen Informationen aus dem Umfeld bzw. Umwelt ist. Ich persönlich kenne da nur zwei Menschen die sich besonders für dieses Thema sehr engagiert haben. Wie bereits schon in diesem Block erwähnt, „Joachim Ernst Behrend“ Die Welt ist Klang, Vom Hören der Welt oder auch der längst von uns gegangene Phoniatrie und Pädaudiologe/ Professor für HNO Dr. Alfred Tomatier, ein ehemaliger französischer Arzt der über die Klangqualitäten von Obertöne auf das menschliche Gehör forschte ( Der Klag des Universums uva. interessante Bücher veröffentlichte) , waren emotionale Denker die sich besonders mit den Schwingungen und Frequenzen des Lichtes akribisch beschäftigen. Die Grundschwingung der Erde( auch als Schuhmann Resonanz bekannt) mit ihren aus Bewegung hervorgebrachten tonalen Klängen, rückt immer mehr in den Fokus vieler Menschen . Wie wichtig der Hörsinn und ein gesundes Ohr zur akustischen Informationsaufnahme im Menschen ist, erforschte besonders Dr. Tomatier bei Opernsängern deren Vokale durch eine Höreinschränkung stimmlich nicht mehr gehört und wahrgenommen werden konnte. Er stieß bei seinen Forschungen dabei damals schon auf das Phänomen der Synästhesie , was auch ein interessantes Phänomen in zeigen von Pythagoras eine sehr große Rolle spielte. Die Synästhesie , meist bekannt auch als die besondere Fertigkeiten einiger Menschen die besonders mit dem Gehirn hören ( verbunden mit der Fähigkeit der konzentrieren, aufmerksamen Wahrnehmung)dem sogenannten Farbenhören und Tönesehen . Sicherlich kann dieses Thema noch genauer untersucht werden, denn die Synästhesie ist in sich sehr vielseitig und besonders in der Wissenschaft , ein interessantes Wissensgebiet zur Entstehung menschlichen Bewusstsein. Am Ende führt jeder Weg zum Ziel und um so mehr Menschen begreifen, das die Physik der Psyche aus Klängen, Tönen und Teilchen sprich Bewusstsein dessen Essens/ Licht ist: besteht, um so mehr Mitmenschen können Erwachen in einer Welt der gemeinschaftlichen Verbundenheit. Es ist der Weg zur inneren Besinnung und des inneren Friedens, denn diesen Frieden brauchen wir besonders in einer Zeit wo innere Werte immer mehr verloren gehen. Ich hoffe liebe Angela, ich konnte hier für die Informationsreiche Seite etwas zurück geben , denn im Grunde genommen geht es Im Leben um zu lernen , Erfahrungen zu sammeln und mit anderen Menschen kommunikativ diese individuellen Erfahrungen auszutauschen um somit auch neue kreative Ideen ins leben zu rufen. Ich wünsche weiterhin alles Gute und viel beruflichen und privaten Erfolg, mit freundlichen Grüßen Frau Angelika W.

    • Liebe Angelika!
      Vielen Dank für diesen sehr ausführlichen und interessanten Beitrag! Ich freue mich, zu fühlen, wie intensiv Du mit diesem Thema verbunden bist! Liebe Grüße! Angela

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.