Kronen-Chakra Sahasrara

Bedeutung: Sahasrara = tausend(fältig), unzählig (ara = strahlen, speichern)

Lage: am Scheitelpunkt über dem Kopf (etwas über dem Kopf schwebend)
Farbe: weiß, violett, gold (Schillert in allen Regenbogenfarben, violett dominiert)
Element: keinem Element zugeordnet, sondern dem Bewusstsein
Sinnesorgan: keinem Sinn zugeordnet, sondern kosmisches Bewusstsein jenseits der Sinne
körperliche Bereiche: keine Entsprechung, es steht über den Sinnen und Elementen
Drüse: Zirbeldrüse

Atemtechniken: Brahmari (Bienensummen)
Meditation: visualisiere eine Blüte auf Deinem Scheitelpunkt, die sich nach oben hin öffnet. Aus dem Universum fließt helles göttliches Licht durch diese Blüte in Deinen Körper und füllt Deinen Körper mehr und mehr aus.
Mudra: Prana, Uttarabodhi
Klang: Om oder Stille oder mmm
Affirmation: Ich bin eins mit allem was ist

Themen:
Spiritualität, Bewusstheit, universelles Bewusstsein, höchste Erkenntnis, Selbstverwirklichung, Erleuchtung, sich seines göttlichen Ursprungs bewusst werden, Erfahrung des Eins-Sein und Heil-Sein.

Erleuchtung wird im Hatha-Yoga nicht als einmaliges, plötzliches Ereignis verstanden, sondern als punktuelle Begegnungen mit dem 7.Chakra, die immer wieder vorkommen können. Man kennt diesen „perfekten Moment“ der vollkommenen Glückseligkeit aus dem Leben, er kann durch ein beeindruckendes Naturerlebnis ausgelöst werden, durch Liebe oder durch künstlerische Tätigkeit, wenn man „sich selbst vergisst“ und ganz versunken ist im Moment, in der Tätigkeit, die man gerade ausführt. Es ist das Gefühl, tiefen Friedens, welches sich manchmal in der Meditation einstellt und Samadhi genannt wird. Das ultimative Ziel des Yoga ist es nicht, möglichst viele Erfahrungen zu machen, sondern den Erfahrenden hinter diesen Erfahrungen zu erkennen. Wer bin ich?
Nach der ultimativen Erkenntnis verändert sich die Sichtweise auf die Welt. Der kristallene Geist, erkennt die Dinge in ihrer „Soheit“. Also auch wenn mensch nicht dauer-erleuchtet durch die Welt geht, bewirkt ein Moment der Erleuchtung oder die wiederholte Erfahrung dessen, dass mensch tief innen einfach IST, und dass mensch nicht nur Mensch ist, sondern verbunden mit allem, einen anderen Umgang mit der Welt, eine neue Perspektive ermöglicht anderes Wahrnehmen auch der alltäglichen Dinge.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.