Schultergruß

Eine kleine Bewegungsfolge, die ich liebe: Der Gruß an die Schultern.

Beginne im Stand

Atme ein, hebe die Arme über die Seiten nach oben bis sich die Handflächen berühren und strecke Dich lang

Atme aus, lege die Hände vor Deiner Herzmitte zusammen

Atme ein, öffne die Arme weit zu den Seiten, die Finger ziehen nach hinten

Atme aus, lege die Handrücken hinter Dir aneinander, beuge die Knie, senke den Kopf

Atme ein, greif die Finger ineinander /verschränke die Finger (wie beim Beten) und richte Dich auf, zieh die Arme nach unten und versuche möglichst die Handflächen aneinander zu halten

Atme aus, beuge Dich vor und nach unten, führe die Arme nach hinten oben und halte dabei den mit dem Zug weg vom Rücken über die ganze Bewegung des Vorbeugens aufrecht. VErsuche immer noch, den Kontakt der Handballen zu halten.

Atme ein, lass die Arme nach unten hängen

Atme aus und rolle auf in den Stand

Beginne von vorne mit dem Heben der Arme

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.