Frohsinn

Eben habe ich in einer Mail das Wort “Frohsinn“ benutzt. Das scheint aus der Mode gekommen zu sein. Dabei ist es was ganz schönes: der Sinn fürs Frohe, der Sinn für das Wahrnehmen der frohen Momente und Begebenheiten um uns herum. Wem dieser Sinn abhanden gekommen ist, der verpasst womöglich im eigenen Leben jede Menge freudiger Momente und merkt gar nicht, wie froh er sein könnte. Wie schade. Also lohnt es sich und es ist sinnvoll, ihn wiederzufinden, diesen Sinn. Sinnigerweise hängt der vielleicht auch mit dem 7.Sinn zusammen? Und ist also sowas wie der 8.Sinn?

Alle suchen das Glück, kann es sein, dass es sich zusammensetzt aus vielen Momenten des Frohseins? Es gibt so viel was einen froh machen kann.

Mir fällt ein alter Kanon ein:

Froh zu sein bedarf es wenig 

und wer froh ist, ist ein König.

Wie wahr! 

Ich wünsche Euch allen Frohsinn!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.