Om tare tuttare

Om Tare Tuttare Ture Svaha

Tara ist ein Name für eine weibliche Göttin, die viele verschiedene Erscheinungsformen haben kann (ich glaube es gibt 21 Taras). Dieses Mantra richtet sich speziell an die grüne Tara, die Verkörperung der weiblich-göttlichen Weisheit, der Güte und des Mitgefühls.
Deswegen gilt dieses Mantra auch als Mantra des Mitgefühls. Es gehört zu den Schutzmantras und schützt vor den acht Arten der Angst: Löwen (Stolz), Elefanten (Verblendung), Feuer (Zorn), Schlangen (Eifersucht), Räubern (irrige Ansichten), Fesseln (Geiz), Flut (Begierde), Gespenstern (Zweifel). Die acht Ängste stehen als Symbole für die inneren Hindernisse auf dem Weg zur Erkenntnis.

Eine gängige Übersetzung des Mantras lautet:
Gruß und Ehre der gütigen Tara, der Retterin, die uns von unseren Ängsten befreit und die uns hilft, durch alles Schwere hindurchzugehen.

Eine andere, angeblich wörtliche Übersetzung ist: Erwachen, O Tara, Du Große Tara, Du Geschwinde. Gegrüßet seist Du. Frei übertragen also: Lob dem Erwachen, das im Vertrauen auf Tara schnell entdeckt wird.

Den einzelnen Worten werden diese Bedeutungen zugfeordnet:
Tara – Stern, Leitstern, Befreierin
Tare – Befreiung von der bedingten Welt
Tuttare – Zerstreuung der 8 großen Ängste
Ture – Befreiung von physischen und geistigen Krankheiten
Soha / Svaha – Preis! Heil! Ehre! So sei es!

 

2 Gedanken zu „Om tare tuttare

  1. Wie wunderbar wohltuend ist deine Stimme und sind die Mantras.
    Sich zurücklehnen, die Augen schließen und nur hören, wie wunderbar.
    Danke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.