Om Asatoma

Om
Asatoma sad gamaya
tamasoma jyotir gamaya
mrityorma amritam gamaya

Die Übersetzung dafür ist:
Führe uns vom Unwirklichen zur Wahrheit.
Führe uns von der Dunkelheit ins Licht.
Führe uns von der Sterblichkeit zum ewigen Leben.

Eine freiere Deutung wäre:
Führe uns vom Nicht-Existenten zum Wahrhaftigen,
von der Dunkelheit leidschaffender Verhaftungen zur direkten Erkenntnis,
von der Identifikation mit dem Vergänglichen zur Erfahrung des Ewigen.

Wörtlich:
Om – der allumfassende Urklang
Asat – Unwirklich, Unwahr, Nicht-existent, Unwissend (a ist die VErneinung von sat)
Ma – Mir, Mich
Sat – Wahrheit, Wirklichkeit
Gamaya – Bewegen, Leiten, Hinführen
Tam (tamas) – Dunkelheit, Unwissenheit, Ignoranz
Jyotir – Licht, Klarheit, Reinheit
Mrityor (mrityu)- Tod, Sterblichkeit, Vergänglich
Amrita (amritam) – Unsterblichkeit, Ewig, Ambrosia

2 Gedanken zu „Om Asatoma

  1. Wunderschön! 🙂 <3
    Habe eben zum ersten Mal etwas von dir gehört.
    Vielen Dank, Angela!
    Vielleicht kann ich auch mal live zu einer deiner Veranstaltungen kommen? Wir wohnen nicht soooo weit von Köln weg 🙂

    Alles Liebe!
    Andrea

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.